Im Tösstal willkommen geheissen

In einem festlichen Einsetzungs-Gottesdienst wurde am Sonntag, 21. August 2016 David Bach als neuer Pastor der Chrischona Wila willkommen geheissen.

Ein Bericht von Loni Kuhn aus der Lokalzeitung Opens external link in new window «Der Tößthaler»

Vor zwei Monaten noch an der Opens external link in new window Abschlussfeier des Opens external link in new window Theologischen Seminars St. Chrischona in Bettingen und nun schon als Pastor eingesetzt in der Chrischona-Gemeinde in Wila. David Bach hat ein paar aufregende Wochen hinter sich.
Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung und die Berufung nach Wila sind die berufsmassigen Veränderungen. Vor vier Wochen wurde David Bach glücklicher Vater der kleinen Anouk, vor drei Wochen zügelte er mit seiner Frau Hanneke nach Wila. An diesem Sonntag nun wurde er beim Gottesdienst vom Regionalleiter Christian Haslebacher unter dem Thema «Seid mutig und stark» eingesetzt.

Jung und Alt sind mit dabei
Der abwechslungsreiche Familien-Gottesdienst unter der Leitung des Moderators Daniel Tobler war für alle Altersgruppen anregend gestaltet. Die Musikgruppe wurde diesmal sympathisch verstärkt durch drei mutige junge Mädchen, die auf der Bühne mitsangen und auf den Trommeln den Takt angaben. Die beschwingten, Mut machenden Lieder, mal auf Deutsch, mal auf Mundart, wurden eifrig mitgesungen, so dass ein hoffnungsvoller Teppich für Pastor David Bach und seine kleine Familie ausgebreitet wurde.

Mutig Neues wagen
«Hoffnungsträger sein» war das Thema der Aussendungsfeier von David Bach. «Er ist nicht bescheuert und absolut nicht weltfremd, dass er in dieser verrückten, von Not und Katastrophen geprägten Zeit seine Ausbildung als Pastor gemacht hat», beginnt Christian Haslebacher seine Einsetzungsansprache. «Es ist mutig und stark, in der heutigen Zeit Christ zu sein und dazu zu stehen. Es bedeutet ja auch für die Chrischona-Gemeinde Wila eine neue Phase, die vielleicht Angst und Mutlosigkeit hervorrufen könnte. Der beliebte frühere Pastor ist weg, der neue Pastor mag wohl nett sein, aber was bringt er für neue Ideen, welche Flausen hat er im Kopf, die er der Gemeinde 'aufzwingen' will?» «Bewegt euch», ist der nächste Aufruf des Regionalleiters, «bewegt euch aufeinander zu, bewegt euch in eine andere Richtung gemeinsam mit dem neuen Pastor, gemeinsam mit der Gemeindeleitung und gemeinsam mit allen Gottesdiensteilnehmenden und Mitgliedern. Seid mutig und stark, bewegt euch und erfreut euch an den nächsten Erfolgen.»

Persönliche Geschenke
Damit 'übergab' der Regionalleiter Christian Haslebacher der Chrischona Wila den neuen Pastor David Bach und wünschte ihm für den «schwer-schönen und schön schweren Job» alles Gute. Vertreter der Gemeindeleitung und der Gemeinde beteten nun mit eigenen Worten für die junge Pastorenfamilie und übergaben zwei volle Geschenkkörbe mit allerlei persönlichen Geschenke der Gotesdienstbesucher.

Segen fürs neue Schuljahr
Zum Abschluss wurden alle Kinder auf die Bühne gebeten. Einige beginnen neu im Kindergarten, einige neu in der 1. Klasse oder der 1. Oberstufe. Die Eltern bildeten einen Kreis um ihre Kinder und sprachen Segnungsgebete für alle. Nun wurden die Lehrpersonen auf die Bühne gebeten, und die Kinder gaben ihre Segenswünsche weiter.
In fröhlicher Runde mit vielen persönlichen Gesprächen wurde bis in den frühen Nachmittag beim Grillieren geplaudert und gelacht.

Publikation mit freundlicher Erlaubnis der Redaktion Opens external link in new window «Der Tößthaler»   Initiates file download PDF downloaden