Diakonie Tösstal: Wechsel auf der ‹Führungsetage›

Im Sommer hat es in der Freiwilligenarbeit Opens external link in new window Diakonie Tösstal Veränderungen im Leitungsteam gegeben. Therese Kunz-von Grünigen, die Initiantin des Projekts, hat diesen Leitungswechsel wegen ihrer Heirat Ende August 2014 und ihrem Wegzug in die Wege geleitet. Auf ihre Nachfolgerin wartet eine herausfordernde Aufgabe.

Rückblick - Ausblick
2011 startete Therese von Grünigen das Projekt «Diakonie Tösstal» mit einer Gruppe von freiwilligen Mitarbeitenden. Unter ihrer professionellen Leitung hat sich die Freiwilligenarbeit in den vergangenen drei Jahren zu einem gerne benutzten Angebot entwickelt. Auch wenn im dritten Jahr etwas weniger Einsätze erbracht wurden als im Vorjahr – nicht zuletzt wegen dem bevorstehenden Leitungswechsel – so gab es doch immer wieder Menschen, die über irgendeinen Kanal Kenntnis von diesem Angebot bekommen haben.

Stabsübergabe ans neue Kernteam
Anlässlich des diesjährigen Informationsabends vom 21. August 2014 – ein  letztes Mal durch Therese (noch) von Grünigen geleitet – fand auch die Stabübergabe statt. Neu in der Leitung ist Liselotte Deppe. Zusammen mit den beiden bisherigen Frauen, Margrit v. Grünigen und Esther Roth, bildet sie das Kernteam. Dass nicht alles gleich gehandhabt werden wird wie bisher, liegt in der Natur der Sache. Die Angebote wie «Unterstützung in alltäglichen Aufgaben», «Entlastung von Familien», «Begleitung von Personen» (Fahrdienst) stehen auch in Zukunft zur Verfügung.

Herzliches Dankeschön
Ebenfalls am 21. August 2014 fand als bescheidenes Dankeschön für den geleisteten Einsatz das gemeinsame Pizzaessen statt. Alle freiwilligen Helfer, die mit selbstlosem Engagement Aufgaben erfüllten, waren dazu eingeladen. Das obligate Gruppenbild durfte natürlich nicht fehlen.

Informationen zum Angebot finden Sie unter www.diakonie-toesstal.ch