Ein spezieller Aprilscherz des «Tößthalers»

Ein kurzer Initiates file download Text im «Tößthaler» vom 31. März 2017 hat viele Leute verunsichert und zu Anfragen geführt. Nein, die Chrischona-Kapelle in Rämismühle wird nicht an den An'Nur-Verein verkauft.

Im Juli 2016 schrieb Rolf Hug im «Tößthaler» einen längeren Initiates file download Bericht über die denkmalgeschützte Chrischona-Kapelle in Rämismühle, für die die Chrischona Wila keine Verwendung mehr hat. Dies hat die Fantasie der «Tößthaler»-Redaktion wohl aufblühen lassen und zu einem verfrühten Aprilscherz verleitet. Anders lässt sich diese Zeitungs-Ente kaum erklären...